Informationen für Nachlassgerichte

Informationen über die fachlichen Prozesse bei den Nachlassgerichten im Zusammenhang mit dem Zentralen Testamentsregister sind in der ZTR-Demo-Webanwendung unter dem Menüpunkt 'Hilfe' erhältlich. Für die Einführung des Zentralen Testamentsregisters ist folgender Zeitplan vorgesehen.

 

  • Am 01.01.2012 beginnt der Produktivbetrieb des Zentralen Testamentsregisters. Ab 01.01.2012 sind gelbe Karteikarten nicht mehr zu versenden. Alle erbfolgerelevanten Urkunden sind ausschließlich elektronisch im Zentralen Testamentsregister zu registrieren.

 

  • 2012 bis 2016 werden in das Zentrale Testamentsregister die bestehenden Verwahrangaben aus den Testamentsverzeichnissen und der Hauptkartei (gelbe Karteikarten) überführt. Die Inbetriebnahme des Registers wird deshalb voraussichtlich erst im Jahr 2016 abgeschlossen sein. Bis dahin wächst der auch für die Registerabfrage durch Gerichte verfügbare Datenbestand kontinuierlich an. Das Benachrichtigungswesen in Nachlasssachen wird dadurch schrittweise auf die Registerbehörde überführt.
 

Häufig gestellt Fragen

Hier erhalten Sie Informationen zu häufigen Fragestellungen.

 

 

Gerichte

Hier erhalten Sie Informationen zu den gerichtlichen Registrierungspflichten.

Gerichte 2

Hier erhalten Sie Informationen zu den zu übermittelnden Verwahrangaben.

Gerichte 3

Hier erhalten Sie Informationen zum Umgang mit Sterbefallmitteilungen.

Gerichte 4

Hier erhalten Sie Informationen zur Registerabfrage.

Gerichte 5

Hier erhalten Sie Informationen zu häufig gestellten Fragen hinsichtlich der Überführung der alten Testamentsverzeichnisse in das Zentrale Testamentsregister.

Glossar

Aktuelle Rechtsprechung