Informationen für Notare, Gerichte und Standesämter

Auf dieser Seite veröffentlichen wir Informationen für Melder (Notare und Gerichte) sowie Standesämter.


Das Testamentsregister dient der Umsetzung des letzten Willens der Bürgerinnen und Bürger. Sie sind der primäre Nutznießer der Modernisierung des Benachrichtigungswesens. Unmittelbar beteiligt an der Inbetriebnahme und am Betrieb des Registers sind aber vor allem institutionelle Nutzer, nämlich Notare, Nachlassgerichte und Standesämter:

 

  • Das Zentrale Testamentsregister wird ab 1.1.2012 von Notaren und Gerichten genutzt. Sie sind zur Übermittlung der Verwahrangabe verpflichtet. Diese Pflicht trifft auch Konsularbeamte, sofern sie erbfolgerelevante Urkunden nach dem Konsulargesetz errichten.

 

  • Das Zentrale Testamentsregister ist für die Standesämter einerseits Adressat der Sterbefallmitteilungen, andererseits Empfänger der zu überführenden Testamentsverzeichnisse.

 

 

Technischer Support

Wir wollen Ihnen schnell und unkompliziert auch bei technischen Fragen weiterhelfen. Für eine webbasierte Zusammenarbeit mit unseren Technikern und Administratoren bieten wir das Programm TeamViewer hier zum kostenlosen Download an.

Glossar

Aktuelle Rechtsprechung