Zentrales Testamentsregister Letztwillige Verfügungen sicher und dauerhaft auffindbar

Das Zentrale Testamentsregister ist die offizielle Registrierungsstelle in Deutschland für letztwillige Verfügungen. Es übernimmt zentrale Funktionen im Benachrichtigungswesen in Nachlasssachen. Das Zentrale Testamentsregister enthält Verwahrangaben zu Testamenten, Erbverträgen und anderen erbfolgerelevanten Urkunden. Es hat jedoch keine Kenntnis vom Inhalt der Schriftstücke.

Mehr erfahren
Junge Frau sitzt mit älterer Dame am Tisch

Registrierung Notarinnen und Notare sowie Gerichte führen Registrierungen durch

Registriert werden können nur Testamente, Erbverträge und sonstige erbfolgerelevante Urkunden, die von Notarinnen und Notaren beurkundet wurden, sowie handschriftliche Testamente, die sich in amtlicher Verwahrung von Gerichten befinden. Rein privat aufbewahrte Testamente können von Gesetzes wegen nicht registriert werden. Zu einer Registrierung ist die Verwahrstelle gesetzlich verpflichtet. Dies dient der Sicherstellung ordnungsgemäßer Benachrichtigungsabläufe in Nachlasssachen und sorgt dafür, dass im Falle eines Versterbens der letzte Wille der testierenden Person beachtet wird. Die Verwahrstellen übermitteln dem Zentralen Testamentsregister dazu die für ein späteres Auffinden notwendigen Informationen.

Mehr erfahren

Im Sterbefall Im Todesfall informieren die Standesämter das Zentrale Testamentsregister

Das Standesamt, das eine Sterbeurkunde ausstellt, informiert das Zentrale Testamentsregister von Amts wegen über jeden Sterbefall in Deutschland. Das Zentrale Testamentsregister prüft im Anschluss, ob zu der verstorbenen Person Registrierungen vorhanden sind. Es informiert dann die amtlichen Verwahrstellen sowie das zuständige Nachlassgericht über den Todesfall. Die Verwahrstellen liefern daraufhin die von ihnen verwahrten Schriftstücke beim Nachlassgericht zur Eröffnung ab. Dadurch wird der letzte Wille gesichert. Für die Hinterbliebenen verkürzt sich durch die strukturierten Benachrichtigungsabläufe eine etwaige Ungewissheit.

Mehr erfahren
Nahaufnahme eines älteren Paares, dass sich in den Arm nimmt
XS
SM
MD
LG